Informationen über outdooRent

So funktioniert es

Projekt

outdooRent ist ein Verein, der Outdoor-Ausrüstung zwischen Menschen vermittelt – zur Miete und geliehen. Dafür bauen wir hier eine Sharing-Plattform für Outdoor-Ausrüstung auf. Dort könnten unserer Mitglieder und Gäste schnell die passende Ausrüstung finden. Wir wollen so mehr Abenteuer mit weniger Ausrüstung ermöglichen und die Natur schützen.

Vision

Auf lange Sicht wünschen wir uns mehr naturbegeisterte Menschen, die sich Ausrüstung teilen und so die Umwelt schonen. Damit diese Vision Wirklickeit wird, arbeiten daran einen Plattform für die gegenseitige Vermietung von Outdoor-Ausrüstung zu schaffen. So können erfahrene Abenteurer ihre Ausrüstung  an neue Abenteurer vermieten.

Motivation

Im Outdoorbereich gibt es eine große Diskrepanz zwischen Erwerb von guter, meist teurer Ausrüstung und tatsächlicher Nutzung. Ähnlich wie bei Akkubohrern liegt die gute Ausrüstung einen Großteil des Jahres, wenn nicht sogar über mehrere Jahre ungenutzt im Keller. Neue Abenteurer stehen vor der Entscheidung, ob sie in neue Ausrüstung investieren sollen bzw. können, aber sind sich nicht sicher, ob sie diese wirklich langfristig benötigen. Eine Plattform zum Verleih von Outdoorausrüstung kann somit zur Ressourcenschonung beitragen, in dem Ausrüstung effizienter genutzt wird.

Innovation

Durch ein intelligentes Ordnungsverfahren werden neue Abenteurer und erfahrene Abenteurer aus einer nahen Umgebung miteinander verbunden werden. So werden erhöhte CO2-Emissionen durch weiten Versand vermieden. In unserem Projekt steht der Suffizienzgedanke im Vordergrund: Weniger Ausrüstung – mehr Abenteuer.

Mission

Verantwortungsvoller Konsum und Produktion, Maßnahmen zum Klimaschutz und das Streben nach weniger Ungleicheiten sind die Ziele für nachhaltige Entwicklung, denen wir uns verpflichtet fühlen.

Unterstützung

Seit Dezember werden wir mit einem Wirkungsschaffter-Stipendium des Social Impact Labs in Stuttgart gefördert. outdooRent wurde ausgezeichnet im yooweedoo Ideenwettbewerb 2018 und wird unterstützt durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt.